Özlem Türkeieinsatz Oktober 2021

Mein Flug ging bereits am 29.09.2021 vom Berliner BER nach Izmir, ich landete um 11.00 Uhr und war erstaunlich schnell aus dem Flughafen raus. Mit insgesamt 90kg reines Tierschutzgepäck, da ich meine Kleidung, dank meiner Freundin Sevilay bereits im Juli 2021 bei ihr im Depot lagern konnte 😊

Ich war also beladen mit einer großen Hundetransportbox, einer Lebendfalle, Schuhe für Heide´s Hund „Joker“, mehreren Flaschen Wunddesinfekition, Flüssignahrung für Katzen, mehreren Ohrenreinigern für Hund und Katz, Entwurmungstabletten für Welpen, Parasitenspray für Hund und Katz, mehreren Kilo Leckerlies für Hund und Katz, Vitaminpaste und sehr viel Nassfutter für alle. Des weiteren waren Gizem und auch Andre so lieb für mich bzw. für die Strassentiere 120kg Nassfutter in die Türkei zu bringen, auch an dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank an euch beide (Das Futter und auch die Einbuchungskosten wurden komplett von mir selbst bezahlt 😉 )

Kaum in Izmir angekommen ging es auch direkt los mit der Arbeit. Wir fuhren zu der Hündin mit den drei Welpen, welche uns Gizem meldete und wir bereits seitdem füttern. Dort angekommen, wurden die Welpen direkt gegen innere und äußere Parasiten behandelt, natürlich gab es auch Nassfutter für alle vier. Die Hündin lässt sich leider nicht so einfach fangen und das Gebiet bietet ihr leider auch viele Möglichkeiten, wo man als Mensch nicht ohne Probleme hinterher kann, deswegen ist sie auch noch nicht kastriert, aber auch das Problem werden wir lösen.

Diese Hündin ist leider ziemlich zurückhaltend
ihre Welpen dagegen garnicht, alle wurden gegen innere und äußere Parasiten behandelt und natürlich mit Nass- und auch Trockenfutter gefüttert. Auch hier nehmen wir gerne Spenden entgegen. Verwendungszweck: Strassentiere

Weiter ging es zu meinem geliebtem Katzenhaus, dort wurde ich wie immer sehnsüchtig erwartet und nicht nur weil ich Futter brachte. Die Katzen dort freuen sich über jedes liebe Wort und über Streicheleinheiten. Ich verschaffte mir einen Überblick darüber, wer kastrationsfähig ist und wer nicht und dementsprechend nur gegen innere und äußere Parasiten behandelt werden kann. Auch hier gab es Nass- und Trockenfutter, sowie neues Wasser.

Gerne nehmen wir Spenden dafür entgegen, Verwendungszweck: Katzenhaus

Katzenhaus
Katzenhaus
Katzenhaus: alle Katzen dort lieben es gestreichelt zu werden
Katzenhaus: der dicke Kater im Vordergrund ist mein Bodyguard, er wurde vor 4 Jahren von mir gefangen und zur Kastration gebracht, seitdem passt er auf mich auf, wenn ich vor Ort bin, das niemand mir zu Nahe kommt
Katzenhaus: Nass- und Trockenfutter für Alle
Katzenhaus

Dann ging es weiter in meine Unterkunft, nein ich bin nicht in einem AI-Hotel untergebracht, sondern in einer kleinen Pension mit Selbstversorgung 😉 Nachdem alle Sachen in meinem Zimmer waren und ich mich kurz umgezogen habe ging es ins Depot und weiter Richtung Özdere. (Futter und meine Kleidung holen)

Auf meinem Plan stand das Tierheim Özdere, dort wo vor 12 Jahren alles begann, Danke an Heide und Riccardo, die mich damals darauf aufmerksam gemacht haben, denn ohne euch wäre ich wahrscheinlich heute nicht in der Region aktiv 😊

Sabine von meinem früheren Verein hatte mir vor ein paar Wochen erzählt, dass sich das Tierheim über Nassfutter freuen würde, da sie auch nach mehreren Jahren weiterhin das Trockenfutter von der Gemeinde gestellt bekommen. Sie berichtete mir damals auch das der Altbestand der Hunde bis auf einer bereits verstorben sei, was aufgrund deren Alters allerdings auch nicht ungewöhnlich war. Ich hatte also bereits vor meiner Ankunft Nassfutter für Hunde online bestellt und zum Depot liefern lassen. Die Kosten für 264 x415g beliefen sich auf 1049,10TL (was zu dem Zeitpunkt 105.12€, pro Dose knapp 0,40€) Zusammensetzung: Ephesus As Sığır Etli Premium Köpek Konservesi, Frischfutter 415 gr: Zutaten Tierische Nebenprodukte (%) 100 oder frisches Rindfleisch, Brühe,Vit D160 IE/KG Vit E: 5 mg/kg Protein: 10 % Rohfett: 4 % Calcium: 0,30 %

Für die dort untergebrachten Katzen hatte ich Nassfutter aus Deutschland mitgebracht, ausserdem noch Leckerlies für Hunde und Katzen. Da wir seit ein paar Monaten von der lieben Helene Geldspenden für das Tierheim Özdere bekommen (vielen Dank dafür), wurde diese dafür genutzt, einen Teil der Summe (40€) zu begleichen. Sehr gerne nehmen wir weitere Spenden für das Tierheim Özdere entgegen um wieder Nassfutter zu spenden, dazu bitte den Verwendungszweck: Tierheim Özdere angeben.

Tierheim Özdere
Tierheim Özdere: hier sieht man gut die Hütten welche vor vielen Jahren mal gebaut wurden (Dreieck) und die Hütten die durch einen anderen deutschen und einen holländischen Verein gestiftet wurden
Tierheim Özdere: Seperationsgehege
Tierheim Özdere Spendenübergabe: 264x 415g Hundenassfutter, zusätzlich Katzennassfutter und Leckerlies für Hund und Katz, alles wurde durch Vet. Kivanc dokumentiert und von mir unterschrieben
Tierheim Özdere
Tierheim Özdere großes Gehege, alles sauber und die Tiere in einem guten Zustand
Tierheim Özdere: diese Tiere sind krank oder warten auf ihre Kastration

Auf dem Rückweg zur Pension ging es noch beim Dogan Paradies vorbei, denn dort fange ich seit 4 Jahren regelmäßig alle kastrationsfähigen Tiere, um eine Bestandsaufnahme zu machen. Dort angekommen sprach ich mit Hasan dem Koch, denn Erol war nicht vor Ort. Hasan sagte das aktuell nur wenig unkastrierte Tiere da sind, was sich auch bei meinem Rundgang auf der Anlage bestätigte. Ich war etwas irritiert, da ich im Vorfeld andere Informationen hatte. Ich besprach das ich während meines Aufenthaltes nochmal wieder kommen würde zum Fangen.

Katzen am Hotel Dogan Paradies in Özdere
Hotel Dogan Paradies in Özdere
Hotel Dogan Paradies: Im Hintergrund eine tragende Katze, im Vordergrund ein kastrierter Kater
Hotel Dogan Paradies in Özdere: Dieser Kater hat seit mindestens Mai 2021 diese Verletzung am Auge, er wird von uns in die Klinik gebracht, allerdings nicht wegen der Augenverletzung, denn damit kann er ohne Probleme leben, es ist nur ein ästhetisches Problem

Nach einem Brainstorming ging es für mich in die Pension, denn alles musste für die nächsten Tage vorbereitet werden, viele Telefonate warteten auf mich uvm.

30.09.2021

Der Tag begann damit, die Fangutensilien aus dem Depot zu reinigen und zu desinfizieren, um anschließend ins Auto gebracht zu werden. Da mir am Vortag ein paar kranke Tiere aufgefallen sind wollte ich diese zuerst fangen und in die Klinik bringen, denn die Kastrationen sollten erst ab 01.10.2021 starten.

Katzentransportboxen für den Transport der Tiere in die Klinik
weitere Transportboxen, sowie zwei Handkescher und ein Fangnetz, im Auto hatten wir bereits die Lebendfalle und die große Hundetransportbox

Die Tiere welche ich selbst mittels Reinigen der Augen, Ohren, Wunden und deren Behandlung versorgen kann, werden nicht extra in die Klinik gebracht. Dieser Kater hatte allerdings Pech und war ziemlich krank, er musste 1,5 Wochen in der Klinik behandelt werden, bevor er wieder an seinen gewohnten Platz konnte.

Wir würden uns freuen wenn ihr uns bei den Behandlungskosten unterstützen könntet. Verwendungszweck: Behandlungskosten

Während die mitgebrachten Tiere untersucht wurden, habe ich einen Abstecher zu Saadet gemacht, denn auch dort leben noch 4 Kitten auf Pflegestelle von uns. Die 4 Jungs sind mittlerweile sehr groß geworden, so dass während meines Aufenthaltes kastriert werden können. Saadet hat sich sehr über den Besuch gefreut und erzählte mir von einer verletzten Katze, die sie erst in die Klinik brachte und nun weiter bei sich behandeln wird, sie fragte ob wir sie bei den Kosten unterstützen würden. Kurzerhand sagte ich zu.

Timur
Findus, leider sind die Jungs sehr ängstlich wenn Besuch kommt 🙁
verletzter Kater
unterstützt uns bei den Behandlungskosten. Verwendungszweck: Behandlungskosten

Neben einer Tasse Kaffee genoss ich die wunderbare Aussicht. Saadet durfte sich über 2×15 kg Kittenfutter der Marke Reflex ( 537,80Tl = ca. 54€) , 24x 415g Pati life Katzennassenfutter (89,90Tl= ca. 9€), sowie 30kg Katzensand (60Tl = ca. 6€)freuen. Über Spenden für Saadet würden wir uns sehr freuen. Verwendungszweck: SAADET

Die Aussicht bei Saadet ist einfach traumhaft

Zurück in der Klinik brachten wir einen Teil der kranken Tiere, welche bereits mit Langzeitantibiotikum und Parasitenmittel behandelt wurden wieder an ihren Fangort zurück

diese Tiere wurden mit Langszeitantibiotikum behandelt und haben Parasitenmittel gegen innere und äussere Parasiten erhalten.

Nachdem die Katzen wieder an ihren Ursprungsort waren, ging es weiter nach Payamli. Zum einen brauchte ich Wasser und zum anderen wollte ich mir die Hündin mit den Welpen ansehen, bzw. gegen Parasiten behandeln.

Allerdings fiel mir auf dem Weg dorthin eine schlanke Hündin mit Gesäuge auf, also rechts rangefahren und Nassfutter gegeben. Von den Welpen war nichts zu sehen. Die Hündin ging ein Stück weiter nachdem sie gefressen hatte und Streicheleinheiten bekam. Beim Einsteigen ins Auto fiel mir ein kleiner Welpen weiter hinten auf, da in dem Moment mehrere Autos kamen sprang ich sofort wieder raus und rannte dorthin, denn wo ein Welpe ist sind meistens auch noch mehr und genauso war es. Insgesamt zwei Weibchen und ein Rüde.

Mutterhündin, ziemlich schlank mit Gesäuge

zwei Weibchen und ein Rüde

Vollgefressen lief der kleine Rüde los, Mama und eine Schwester hinterher nur Welpe Nummer drei ging in den Strassengraben und wollte nicht so richtig hinterher. Mutter und Geschwister waren längst nicht mehr zu sehen, aber die kleine Dame musste erstmal ganz vorbildlich ihre Geschäfte im Strassengraben erledigen. Als sie fertig war, nahm ich sie auf den Arm und verfolgte die anderen, die wir auch hinter einer Kurve in einem Garten gefunden haben. Ich kroch also noch einwenig über den beschädigten Zaun und setzte die kleine Hündin zu den anderen.

Weiter ging es auf meine Fahrt zu den eigentlichen Welpen 🙂

Dieser wunderschöne Rüde läuft seit mehr als einem Jahr dort umher und kommt auch manchmal runter an die Tore zu Özden, bisher war er nicht kastriert, da nicht klar war ob er einen Besitzer hat.. Er hat also für unsere 7 Welpen gesorgt :/ , hat keinen Besitzer und wurde zwischenzeitlich kastriert. Sein Name ist Arap, den hat er von den Anwohnern bekommen die ihn versorgen, auch haben sie ihm ein Halsband nach der Kastration angelegt.
Der struppelige Rüde links ist noch nicht kastriert, aber das ändert sich während meines Aufenthaltes 🙂
Hündin mit ihren nur noch 6 Welpen (einer wurde leider überfahren)

Alle Welpen wurden gegen innere und äußere Parasiten behandelt, haben Nassfutter bekommen, sowie die Hündin Vitamine, da man ihr deutlich ansah, wie sehr die Welpen an ihrer Energie zerren. Wir besprachen, das wir sie zur Kastration fangen werden, da sie sich streicheln lässt und scheinbar freundlich ist sollte das kein Problem sein. (Tja das stellte sich aber im Nachhinein als Fehlinfo raus, sobald sie die Leine sah war sie weg, selbst Nassfutter half nicht)

Weiter ging es zu Nilgün, denn dort lebte seit Juli 2021 Pflegekater Mogli und Hündin Lucy die auf ihre Ausreise wartet.

Mogli

Auf dem nach Hauseweg trafen wir noch auf Mavi, die uns wortwörtlich vor das Auto lief und mir dementsprechend mit Vollbremsung stoppen mussten. Das erste Mal das ich nach all den Jahren erlebe, dass Mavi vor Freude an jemanden hochspringt, ist sie doch eher eine zurückhaltende Hündin. Die Freude war auf allen Seiten groß und zur Belohnung gab es neben vielen Streicheleinheiten auch Nassfutter.

Mavi liebt Nassfutter

Nach einem kurzen Brainstorming im Auto endete mein Tag an meiner Unterkunft und es wurde noch die Startzeit für den nächsten Tag besprochen, da an den geplanten Fangstellen gerade Baustellen errichtet wurden :/

1.10.2021

Der Morgen begann wie immer um 7.00 Uhr mit dem Füttern der Tiere an den einzelnen Futterstellen.

Weiter ging es zu der Stelle, wo am Vorabend eine kleine schwangere Katze war mit einem Verdacht eines Abszesses, eventuell auch ein Insektenstich, dass ließ sich so spontan nicht beurteilen. Leider war weder die Katze noch die zwei Kitten vom Abend dort, wir befragten die Anwohner und hinterließen eine Telefonnummer, falls die Tiere wieder auftauchen. Natürlich haben wir auch Tiere zur Kastration gebracht, allerdings musste ich beachten, dass es nicht soviele sein dürfen, da ich am nächsten Tag bereits um 10.30 Uhr bei Özden in der Auffangstation sein wollte, da sich Vet. Hüseyin für 11.00 Uhr angekündigt hatte. Die Klinik ist erst ab 9.30 Uhr begehbar, da vorher alle aktuell stationären Tiere versorgt werden müssen. Dementsprechend bleibt mir nur eine Stunde Zeit um von der KIinik alle Tiere an ihre Fangorte zu bringen.

besagte Katze, leider trächtig und nicht wieder gesehen. Eventuell hatte sie zu dem Zeitpunkt ihren Nachwuchs bekommen

Somit entschloss ich mich mir weitere Fangstellen auf meiner Liste anzusehen, um auch da eventuell Baubeeinträchtigungen vorher zu sehen und eventuell umzuplanen.

02.10.2021

Heute hieß es flinke Füsse machen, denn es galt einen Termin einzuhalten. Ich packte also schnell die Entwurmungstabletten und die gespendeten Leckerlies zusammen und auf ging es Richtung Klinik. Dort angekommen staunten alle nicht schlecht, weil ich ohne Tiere kam 🙂 Naja ich komme ohne aber nehme welche mit, das ist doch auch etwas. Ich erklärte, dass ich noch vor Hüseyin in der Auffangstation sein wollte und daher vorher nicht gefangen habe.

Also wurden alle Tiere vom Vortag ins Auto gebracht und los ging es an die Ursprungsorte, dort angekommen wurde sie wieder frei gelassen und natürlich ausgiebig gefüttert, man darf nicht vergessen, das die Tiere nach der Kastration nichts fressen und trinken sollen, um eventuelle Komplikationen auszuschließen.

Pünktlich um 10.28 Uhr fuhr ich in meine Parkposition vor der Auffangstation, wie immer haben sich die Tiere sehr über den Besuch gefreut, naja da ahnten sie noch nicht, dass auch der Tierarzt bald kommen wird 🙂

Ich begrüßte also alle Tiere vorne, währenddessen kam auch Özden nach vorn, nach einer kurzen Begrüßung ging es für einen Kaffee ins Haus. Wir unterhielten uns und warteten darauf das Hüseyin kommt.

gespendete Leckerlies für Hunde und Katzen <3
Würstchen für die Entwurmungstabletten und Spot on
Ayse ist stellenweise vor gegangen und hat die Entwurmungstabletten mit Nassfutter gegeben
Vet Hüseyin und Mustafa beim impfen
Auch Özden packte kräftig mit an

Nach 3 Stunden waren alle Tiere behandelt und ich machte mich auf den Weg, denn ich wollte schauen ob ich die kranke Katze finde.

Leider war die Katze nicht gesehen und so entschloss ich mich auf die Mülldeponie zu fahren, denn dort war im Juli als ich inkognito in der Region war (ja es wusste niemand, dass ich da war, ausser sie hatten mich beim füttern gesehen) wieder die Hündin vom letzten Jahr und natürlich wieder mit Welpen. Die Hündin wollte ich unbedingt, samt ihrer Welpen, die mittlerweile im kastrationfähigem Alter waren kastrieren lassen. Was ich nicht geahnt hab war, das genau diese Hündin nach nur 4 Monaten schon wieder Welpen hat, die knapp 6 Wochen alt sind :O

Mama Pamuk (rechts) der Papa der Welpen (Mitte) und eines der Juli-Welpen (links) ganz hinten sieht man noch einen schwarzen Rüden auch das ist ein Welpe vom Juli
Rüde, er war im Juli knapp 2,5 Monate alt
Mama Pamuk und wie man sieht neue Babys
Und weil ein Welpe nicht gereicht hätte mussten es gleich 7 sein
Nicht der schönste Ort für Hunde, aber sie haben Hütten, Wasser und auch Futter und sind weit weg von der Strasse. Die Aussicht dort oben ist wahnsinnig schön, auch wenn das Umfeld nicht toll ist.
Wir haben ausreichend Futter und Wasser vor Ort gelassen und nahmen mit der Klinik Kontakt auf, um zu klären wann die Hunde zur Kastration gebracht werden können, denn scheinbar bekommt meine liebe Mama Pamuk alle 4 Monate Nachwuchs und der Papa ist sehr potent. Da bei den ersten Welpen aber auch 2 Weibchen und 2 Rüden sind, muss es jetzt wirklich schnell gehen. Wir bekamen das ok, am Sonntag die Hunde bringen zu können.

03.10.2021

Ich startete den Tag wie immer mit dem Füttern der Strassentiere vor meiner Unterkunft, weiter ging es zum Katzenhaus und anschließend zur Mülldeponie.

Dort angekommen mußten erstmal unsere Kastrationskandidaten ins Auto, dank der Unterstützung eines Gemeindearbeiters ging das ganz fix. Schnell noch alle anderen Tiere füttern, sowie die Welpen gegen innere und äußere Parasiten behandeln und schon ging es in die Klinik

Der Rüde von der Mülldeponie wurde erfolgreich kastriert

Auch diese junge Hündin von der Mülldeponie konnten wir erfolgreich kastrieren

Und auch diese Hündin haben wir kastrieren lassen.

Weiter ging es für uns zu Nuray die sich in Gümüldür um Strassenkatzen kümmert, allerdings mit dem Fangen und kastrieren lassen nicht hinterher kommt. Ich hatte ihr im Vorfeld Unterstützung beim Fangen zugesichert und wollte mir nun die Begebenheiten ansehen und besprechen das die Tiere abends nicht gefüttert werden sollen. In der Strasse gibt es vier weitere Anwohner, welche die Tiere mit Futter versorgen. Wir verabredeten uns für den nächsten Morgen und machten uns auf den Rückweg, denn es warteten noch weitere Fangstellen auf uns.

4.10.2021

Share Button
305 Total Views 1 Views Today